Wandern hilft gegen Stress & Burnout-Syndrom

Sie leiden an Stress und/oder Burnout-Syndrom? Dann ist ein Wanderurlaub genau das richtige Rezept! Stress ist in Deutschland zu einer Volkskrankheit geworden: 61 Prozent der Bundesbürger fühlen sich zumindest manchmal gestresst, stellt die Techniker Krankenkasse in ihrer aktuellen Stressstudie fest. Überraschenderweise sind es demnach gerade die über 50-Jährigen, die sich überdurchschnittlich so sehr belastet fühlen, dass Stress in Unwohlsein umschlägt. Ärzte geben Alarm – denn wo Stress sich festsetzt, ist auch das sogenannte Burnout-Syndrom nicht mehr weit. Wenn der allgemeine Erschöpfungszustand den Status Burnout erreicht, hilft nur noch ärztliche Behandlung. Was also lässt sich gegen Stress unternehmen? Aus medizinischer Sicht sind Hobbys wie Wandern ein probates Mittel, um Körper und Seele in der Freizeit aktive Entspannung zu gönnen.

Auf Warnzeichen achten – wie sich der Burn-Out ankündigt

Die Ursachen für Stress und Burn-Out in der älteren Generation liegen meist im beruflichen Umfeld und den Herausforderungen der modernen Welt. Heutzutage soll man möglichst immer erreichbar sein, und dies fällt Älteren wesentlich schwerer als den Jüngeren, die quasi mit Smartphone und Computer aufgewachsen sind. Dazu kommen Sorgen um den Arbeitsplatz, die finanzielle Absicherung im Alter und ähnliche Fragen. Schlaflosigkeit, Antriebslosigkeit und Rückenschmerzen oder Magenschmerzen sind typische Anzeichen dafür, dass der Stresslevel ein ungesundes Maß erreicht hat. Spätestens jetzt gilt es, gezielt gegenzusteuern, um ein Burn-Out Syndrom zu vermeiden.

Raus aus dem Alltag – Wandern hilft gegen Stress und Burnout-Syndrom

Das Wandern beugt einem Burnout-Syndrom auf natürliche Weise vor. Denn auf Wanderungen unter freiem Himmel in der Natur bei leichter Bewegung kommt der Kopf von ganz allein auf andere Ideen, als sich mit den Fragen des Alltags zu beschäftigen. Die körperliche Betätigung ist zudem ein Gegenpol zu den vielen sitzend verbrachten Stunden im Büro oder anderen monotonen Tätigkeiten und tut dem Rücken gut, weil alle Muskeln aktiviert werden. Wer in Gesellschaft wandert, darf sich weiter auf anregende Gespräche freuen und kommt mit aktiven Menschen in Kontakt, die er sonst vielleicht nie treffen würde. Kurzum: Wandern ist im Grunde ein ganzheitliches Gegenmittel gegen Stress und Burnout-Syndrom.

Wandern gegen Burnout & Stress: Was sollte beachtet werden?

Im Gegensatz zu Entspannungsmethoden wie Yoga hat das Wandern den großen Vorteil, den Einstieg besonders leicht zu machen. Ein Paar Wanderschuhe, ein Tagesrucksack, Sonnencreme und leichte Kleidung genügen, um sich auf den Weg zu machen. Natürlich sollte man sich nicht gleich schwierige Bergwanderungen oder Strecken von vielen Kilometern vornehmen, wenn die erste Wanderung ansteht. Realistische Ziele sind der Schlüssel dazu, dass das Wandern nicht selbst zur Belastung wird. Lieber Zeit für einen gemütlichen Stopp im Landgasthaus oder Biergarten einplanen – es geht beim Wandern nicht darum, Rekorde zu brechen. Falls gesundheitliche Beschwerden vorliegen, sollte schon vor dem Wandern der Hausarzt konsultiert werden, um die eigene Leistungsfähigkeit besser einschätzen zu können.

Organisation den Profis überlassen – Wanderreisen legen im Trend

Es ist nicht immer einfach, innere Widerstände zu überwinden und mit einer neuen Freizeitbeschäftigung wie dem Wandern zu starten. Aber warum nicht eine professionell organisierte Wanderreise buchen? Als Reiseveranstalter kümmern wir von Natours Reisen uns um An- und Abreise sowie Hotels und Pensionen für Übernachtungen. Wir kennen die schönsten Routen und betreuen die Wandertouren fachkundig. Statt Zeit und Energie darauf zu verwenden, Ihre Wanderung selbst vorzubereiten, liegt der Fokus so auf dem gesunden Wandern selbst. Frische Luft, Sonnenschein und Bewegung gelten als natürliche Antidepressiva und Wandern ist deshalb eine bewährte Methode, um Stress abzubauen und gar nicht erst in Burnout-Syndrom-Gefahr zu kommen.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

2 Antworten auf „Wandern hilft gegen Stress & Burnout-Syndrom“

  1. „Sie leiden an Stress und/oder Burnout-Syndrom?“

    Ehrlich gesagt leide ich unter viel Stress. Das stimmt ja. Burnout kann ich negieren, da ich selbst merke, wann ich die Pausen-Taste drücken muss. Aber es ist oftmals durch den Beruf so. Stressige Situationen finden häufig statt. Und leider wissen viele nicht, wann es zu viel wird und wann nicht.
    Ich bin an sich von dem Artikel sehr begeistert, denn ich glaube einfach auch, dass so ein Wanderurlaub tatsächlich sehr wirksam sein kann. Einfach mal den Kopf frei bekommen… sich vom Stress lösen, sodass der Körper auf physischer als auch psychischer Ebene sich erholen kann. Nur ein erholter Körper und Geist können Leistungen erbringen, die den Erwartungen gerecht werden. Ob man allen Erwartungen gerecht werden muss ist definitiv diskussionswürdig, jedoch an dieser Stelle unangebracht.
    Wenn ich mal wieder merke, dass mir alles zu viel wird, greife ich auf bewährte Methoden zurück, mit denen ich super entspannen kann. Sei es ein gutes Buch in der Badewanne, eine Meditation oder eine Yoga-Einheit. Ich greife auch auf CBD Öl Tropfen zurück, die aufgrund ihrer biologischen Zusammensetzung, mich sehr gut entspannen lassen. Jeder sollte wissen, welche Maßnahmen bei sich wirken. Da ich sowieso noch Resturlaub habe, überlege ich tatsächlich einen Wanderurlaub zu machen. An sich bin ich schon immer gerne gewandert und mache das leider zu selten.

    „Es ist unglaublich, wie viel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag.“ – Wilhelm von Humboldt.

    In diesem Sinne: eine entspannte und nicht so stressige Woche!

  2. Das Burnout-Syndrom ist, wie ich verstanden habe, als keine Krankheit eingestuft. Ausgebrannt werde ich aber nicht selten in meinem Lehrerberuf, weil die Arbeit mit den Menschen nicht selten dich zu Asche einfach macht. Wandern ist ja das beste Rezept dagegen, in meinem Fall! Danke für die Tipps!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.