Wie gesund ist Skilanglaufen?

Skilanglauf ist eine nordische Wintersportart, die im Gegensatz zur Skiabfahrt nicht nur hangabwärts führt, sondern auch horizontal oder bergauf ausgeführt wird. Bei Zuschauern ist Langlauf als Leistungssport sehr beliebt. Aber auch als hobbymäßig betriebene Sportart im Winter wird Skilanglauf immer beliebter. Aber: Wie gesund ist Skilanglaufen?

Tipp: Hier finden Sie unsere Skilanglauf-Reisen!

Skilanglaufen ist gesund für Anfänger und Einsteiger

Skilanglaufen ist für Sportler jedes Alters und jedes Fitnesslevels geeignet. Anfänger benötigen für den Einstieg keine besonders ausgeprägt Kondition. Es sollte lediglich eine gewisse Grundfitness vorhanden sein. Die Anstrengung kann je nach Technik und Stockeinsatz unterschiedlich dosiert werden. Am Anfang kann eine leichte Strecke gewählt und das Tempo gering gehalten werden. Zum Erlernen der richtigen Technik empfiehlt sich ein Einsteigerkurs, damit sich kein falscher Bewegungsablauf einschleicht. Die klassische Technik ist schnell zu erlernen. Geübtere Ski-Langläufer versuchen sich gerne an der Skating-Technik, die anspruchsvoller ist.

Die positiven Auswirkungen des Skilanglaufs

In erster Linie stärkt Skilanglauf die Muskulatur und hat einen positiven Effekt auf das Herz-Kreislauf-System. Langlauf spricht viel mehr Muskelgruppen an, als klassische Sportarten wie Laufen oder Radfahren. Die Muskulatur im Bereich des Schultergürtels, des Nackens und des Rückens sowie des Beckens und der Beine wird bei der Ausführung beansprucht. Je nach Technik werden weitere Muskelgruppen aktiviert. Außerdem wirkt sich Skilanglauf positiv auf den Blutdruck, die Herzfrequenz und die Sauerstoffaufnahme im Blut auf. Kraft und Ausdauer können bei regelmäßiger Betätigung relativ schnell verbessert werden. Skilanglauf ist eine sehr zeitökonomische Sportart. Innerhalb einer kurzen Zeitspanne kann ein äußerst effektives Kreislauf- und Muskeltraining betrieben werden. Auch für die Psyche ist Skilanglauf ideal geeignet. Der stets gleiche Ablauf in der friedlichen winterlichen Natur hat etwas Beruhigendes und entpannt gestresste Nerven.

Wann man lieber auf Skilanglauf verzichten sollte

Prinzipiell ist Skilanglauf sehr gesund, doch sollte man bei gewissen Beschwerden und Vorerkrankungen besser darauf verzichten. Asthmatiker sollten wegen der Kälte vorsichtig sein. Auch mit einer Erkältung oder Grippe sollte man nicht langlaufen gehen, auch wenn leichte Bewegung auch dann sinnvoll und gesundheitsfördernd ist. Sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen bekannt, sollte zunächst mit einem Arzt abgeklärt werden, wieviel körperliche Belastung in Ordnung ist.

Wie gesund ist Skilanglaufen?

Skilanglauf wird zurecht immer beliebter. Die Sportart ist für nahezu Jeden geeignet und schnell zu erlernen. Man bewegt sich an der frischen Luft und tut dabei viel für seine Fitness und die Gesundheit. Muskulatur und Herz-Kreislauf-System werden in kürzester Zeit effektiv trainiert. Die Trainingsintensität kann jederzeit auf die aktuelle Tagesform angepasst werden. Anfänger müssen zunächst auch nicht viel Geld in die Ausrüstung investieren, denn diese kann problemlos ausgeliehen werden. So hat jeder die Möglichkeit einmal reinzuschnuppern und auszuprobieren, ob Skilanglauf das Richtige für ihn ist.

Lesetipp: Lassen Sie sich von diesen Reisebloggern zu den schönen Skilanglauferlebnissen inspirieren!

https://wolkenweit.de/levi-winterurlaub-in-lappland/
https://hiddentraces.com/de/traumwochenende-in-lettland-riga-und-jurmala/
https://anwolf.blog/2017/01/27/brocken-im-winter-yes-we-did/
https://runmunichrun.com/2018/01/19/langlauf-statt-longrun/
https://www.nordicfamily.de/skilanglauf-in-vuokatti-in-finnland/
http://runningzuschi.com/2015/01/28/langlaufen-in-obertilliach-geheimtipps/
https://viermalfernweh.de/2017/11/erzgebirge-winterurlaub-mit-kindern/
https://driemenschneider0815.wordpress.com/2013/03/01/langlauf-more-im-riesengebirge/
https://www.polando.de/jakuszyce-in-schreiberhau-die-hauptstadt-des-skilanglauf/

2 Antworten auf „Wie gesund ist Skilanglaufen?“

  1. Ich suche nach einer Ausdauersportart und möchte im Winter das Langlaufen ausprobieren. Vor allem der hier auch angesprochene positive Effekt auf Herz und Kreislauf überzeugen mich. Nun bleibt zu hoffen, dass wir in diesem Winter viel Schnee bekommen werden.

  2. Muss ein Anfänger sich mit Skiern auskennen, wenn er am Langlauf interessiert ist? Die leichte Bewegung ist gesundheitsfördernd, wie Sie schreiben. Ist der Langlauf so anstrengend, dass er nicht von Kränkelnden wahrgenommen werden sollte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.