Öko-Urlaub in der Nähe von Berlin

Urlaub in Deutschland liegt vom Corona-Sommer 2020 voll im Trend. Warum also nicht einen nachhaltigen Natururlaub und einen Städtetrip miteinander verbinden? Wir verraten Ihnen einige Insider-Tipps für einen nachhaltigen Öko-Urlaub in Berlin.

Öko-Urlaub Berlin: Die besten Insider-Tipps

Du planst einen Ökourlaub in Deutschland? Dann bist du in Berlin genau richtig. Keine andere Millionenmetropole Europas hat sich in den vergangenen hundert Jahren so oft neu ge- und erfunden wie die deutsche Hauptstadt. Die Zeugnisse der älteren Geschichte lassen sich dort genauso finden wie die der jüngeren. Nicht zuletzt pulsiert dort aber auch die Moderne. Insofern ist Berlin immer eine Reise wert. Allerdings macht es keinen Spaß, über zwei Wochen lang jeden Tag auf Asphalt zu laufen. Im Öko-Urlaub sollte auch immer ein verstärkter Kontakt mit der Natur stattfinden. Hierzu bietet das Umland von Berlin reichlich Gelegenheit. Heutzutage kommt hinzu, dass sich immer mehr Menschen Gedanken über ihren ökologischen Fußabdruck machen, den sie im Rahmen einer Reise hinterlassen.

Ein echtes Kleinod in Deutschland: Öko-Urlaub an der Müritz

Das zentrale Element im Nationalpark Müritz ist das Wasser. Deshalb bietet sich dort ein Urlaub im Kanu in besonderer Weise an. Noch intensiver lässt sich Gegend erkunden, wenn die Kanutouren mit Fahrten mit dem Fahrrad und Wanderungen kombiniert werden. Auf diese Weise geht eine Woche im Öko Hotel inmitten des Nationalparks Müritz schnell herum. Letzterer hat den Rnag eines Weltnaturerbes der UNESCO. Entsprechend vielfältig gestaltet sich die Tier- und Pllanzenwelt, die sich auf den Ausflügen zu Land und zu Wasser erkunden lässt. Vor allem aber sind es die großartigen landschaftlichen Eindrücke, die einen Urlaub an der Müritz lange im Gedächtnis bleiben lassen.

Hier buchen: Nationalpark Müritz Kanureisen, Radurlaub & Wandern

Nachhaltiger Urlaub bei Berlin: Biosphärenreservat Spreewald

Genauso lässt sich ein Urlaub im Kanu aber auch im Spreewald verbringen. Das dortige Wassernetz besteht schon seit der Eiszeit und bietet Gelegenheit zu ausgiebigen Touren durch weitgehend unberührte Waldlandschaften. Auch im Spreewald besteht die Möglichkeit zum Aufenthalt in einem Öko Hotel, von dem aus sowohl geführte Touren als auch eigenständige Ausflüge unternommen werden können. Dies gilt sowohl mit dem Kanu als auch mit dem Rad. Wer während der ersten Woche voll auf den Geschmack kommt, kann in der Regel problemlos eine weitere Woche Urlaub im Biosphärenreservat dranhängen.

Hier buchen: Öko-Urlaub im Biosphärenreservat Spreewald

Nachhaltiger Urlaub in Berlin

Genauso lassen sich Ferien an der Müritz oder im Spreewald aber auch mit einem vorhergehenden oder anschließenden Stadturlaub in Berlin verbinden. Der Kontrast zwischen der weitgehenden Einsamkeit der Weiten des Spreewalds und den belebten Straßen der deutschen Hauptstadt könnte kaum größer sein. Aber schließlich geht es im Urlaub ja neben der Erholung auch darum, einen echten Tapetenwechsel zu erleben.

Für die Übernachtung bietet sich beispielsweise das Almodóvar Hotel
in Friedrichshain an. Dort gibt es ausschießlich vegetarische Küche. Wen es dagegen eher in den Westteil der Stadt zieht, findet in der Pension Peters nahe dem Zoologischen Garten eine Unterkunft, die unter anderem ein vollständig bio-zertifiziertes Frühstück anbietet.

Nachhaltig Einkaufen und Essen in Berlin

Nicht zuletzt lebt ein ökologisch nachhaltiger Stadturlaub auch von der Möglichkeit, einmal mit großer Auswahl an Öko-Geschäften shoppen zu gehen. Nachhaltig produzierte Kleidung von veganen Labels führen unter anderem Loveco in Friedrichshain, Supermarché in Kreuzberg sowie Wertvoll und Wunderwerk am Prenzlauer Berg. In Mitte kommen Ecoalf, Grüne Erde sowie Pick & Weight dazu. Wenn es ums Essen gehen geht, ist die Auswahl noch deutlich größer. Beispielhaft seien hier das FREA als erstes veganes Zero Waste Restaurant der Hauptstadt sowie das der regionalen Küche verschriebene Kopps genannt. Beide Restaurants befinden sich in Mitte. In der Regel kann man sich aber auch ein einfach durch Berlin treiben lassen, weil sich faktisch überall im inneren Teil der Stadt die Möglichkeit ergibt, Mahlzeiten in nachhaltiger Form zu sich zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.