Wandern im Herbst: Die besten Tipps

„Indian Summer, Altweibersommer, Goldener Oktober“ – die Sprache kennt zahlreiche Bilder, um die besondere Atmosphäre beim Wandern im Herbst zu beschreiben. Die Natur erscheint uns in einem neuen Gewand: Die Farben, die bei Herbstwanderungen auf uns einwirken, sind so vielfältig wie in keiner anderen Jahreszeit. In fast jedem Herbst strömt für einige Tage die noch warme Meeresluft in die Landmassen, so dass die dicke Jacke zum Wandern noch nicht gebraucht wird. Auch der Nebel am Morgen und die ersten Herbststürme prägen dieses Jahreszeit. Viele Orte eignen sich daher für Herbst-Wanderungen besonders gut.

Herbst-Wanderungen im Teutoburger Wald

Der bis zu 450 Meter hohe Teutoburger Wald flutet seine Umgebung im Herbst mit Farben. Vorbei an Burgen und Schlösser werden Wanderer auf über 200 Kilometern durch die Landschaften des Niedersächsischen Berglandes geführt. Die beiden Wanderrouten, der Hermannsweg und der Eggeweg, wurden auf die Liste der „Top Trails of Germany“ aufgenommen. Der nach Hermann, dem Cherusker, benannte Kammweg führt von der Münsterländer Parklandschaft zu den Felsen der Lippischen Velmerstot. Neben dem Hermannsdenkmal sind unterwegs die Dörenther Klippen und die Externsteine zu besichtigen.

Kaiserstuhl

Auf dem Kaiserstuhlpfad erleben Wanderer im Herbst ein wahres Schauspiel der Natur. Während die Täler am Morgen noch vom Nebel verhüllt sind, scheint oben in Eichstetten schon die Sonne. Der Wanderweg führt durch abwechslungsreiche Landschaften. Oft reicht die Sicht bis in die Alpen und über die französische Grenze hinaus nach Straßburg. Ergänzt wird das Meer an Farben durch die weiten Weinberge.

Tipp: Hier geht es zu unseren Deutschland-Wanderreisen!

Altmühltal

Freunde von Flusslandschaften kommen in der südlichen Frankenalb auf ihre Kosten. Der Naturpark Altmühltal ist einer der größten Naturparks Deutschlands. Der Panoramaweg an der Altmühl führt auf Schlaufenwegen entlang weißer Felsformationen, wellenförmiger Hochebenen und tiefer Täler. Die Wacholderheiden wirken im Herbst besonders prachtvoll. Aussichtspunkte bieten den optimalen Ausblick auf die farbenfrohen Landschaften. Der Donaudurchbruch „Weltenburger Enge“, nahe dem Kloster Weltenburg, wurde ausgezeichnet als „Bayerns schönste Geotope“.

Nationalpark Hainich

Der größte Laubwald Deutschlands wirkt wie ein Urwald. Im Jahr 1997 wurde der rund 7.500 Hektar große Nationalpark Hainich gegründet. Er liegt im Westen Thüringens, im Dreieck der Städte Bad Langesalzach, Eisenach und Mühlhausen. Die herbstlichen Farbspiele der zahllosen Rotbuchen, Eschen und Ahornbäume sind besonders imposant. Um die wenigen Buchenwälder in Deutschland zu schützen, wurde der Nationalpark Hainich im Jahr 2011 in das Weltnaturerbe der UNESCO aufgenommen.

Pfälzer Weinsteig

Malerische Landschaften, Reben, Wälder, Burgruinen und Reben prägen den gut 170 Kilometer langen Weinsteig in der Pfalz. Von den Wanderwegen aus können im Herbst die goldenen und roten Farbtöne der Rebstöcke genossen werden. In diesem Anblick schmeckt der Pfälzer Wein in den Winzerdörfern besonders gut. Die Wanderroute führt von Bockenheim über Bad Dürkheim und Neustadt an der Weinstraße bis nach Schweigen-Rechtenbach. Die Orte sind mit dem Bus gut erreichbar.

Tipp: Buchen Sie einen Wanderurlaub in Österreich!

Tiroler Naturpark Karwendel

Mit einer Fläche von 727 Quadratkilometern ist er der größte Naturpark Österreichs. Auf gepflegten Wegen der unberührten Gebirgslandschaft können die Wanderer im Naturpark Karwendel in die wunderbare Alpenflora eintauchen. Insgesamt gibt es hier rund 1.300 Pflanzenarten. Auch die Lebensräume von Gämsen, Flussuferläufern und Steinadlern sind hier zu erkunden. Im Herbst reicht der Blick besonders weit in die Wälder und Almwiesen. Günstiger Startpunkt für eine Wanderung ist die 1.250 Meter hohe Eng Alm, ein romantisches Dorf mitten im Karwendel.

Sie haben Fragen zu unseren Wanderreisen? Das Team von Natours Reisen steht Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail! Oder lassen Sie sich von diesen Reisebloggern zu schönen Herbstwanderungen inspirieren:

https://www.hillwalktours.de/wandern-reiseblog/wandern-im-herbst-die-besten-tipps-fur-herbstwanderungen/
https://anders-wandern.de/wandern-im-ahrtal-richtig/
https://www.dolcevitahotels.com/blog/wandern-im-suedtiroler-herbst/
https://esthers-travel-guide.com/wandern-im-hohen-venn-dem-geheimnisvollen-moor/
https://sonne-wolken.de/bariloche-alpenfeeling-argentinien/
https://fotografischereisenundwanderungen.com/2016/10/25/herbstsonne-auf-der-wasserland-route/
https://julie-en-voyage.com/2017/10/15/herbstimpressionen/
https://ferienhaus-faltmann.de/herbstwanderung-um-das-staubecken-heimbach/
http://www.venedig-westfalens.de/wandern-in-lippstadt-zweiter-teil-der-graf-bernhard-weg-l2/

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

11 Antworten auf „Wandern im Herbst: Die besten Tipps“

  1. Ich bin auch ein großer Fan von Herbst-Wanderungen. Die Natur bietet einfach etwas an, was keine andere Jahreszeit anbietet. Deswegen wollte ich ein Wochenende mit meinem Mann in einem Appartement mitten in der Natur verbringen, um diesen natürlichen Wunder zu betrachten und genießen. Die Idee von Teutoburger Wald gefällt mir sehr, mal sehen, ob wir da eine Unterkunft finden! Danke für die Anregung

  2. Danke für Ideen! Ich und mein Mann mögen nach Altmünster reisen. Malerische Naturlandschaften, Wanderungen in die Umgebungen bringen uns, im Herbst des Lebens, echt viel Freude! Danke für Tipps!

  3. Danke für die Wandertipps! Mein Vater macht im Herbst immer sehr gerne einen Wanderurlaub in Süddeutschland. Den Pfälzer Weinsteig werde ich ihm mal empfehlen, das wird ihm sicher gefallen.

  4. Ich liebe es, im Herbst zu wandern, und ich möchte für meine Familie ein Appartement buchen in einem Ort, der Ruhe und Natur anbietet. Der Nationalpark Hainich hat mein Interesse geweckt. Ich glaube ich werde eine Unterkunft in seiner Nähe suchen. Danke für den Tipp.

  5. Danke für die guten Tipps zum Urlaub in den Bergen. Bekannte fahren ja gerne nach Osttirol in die Berge, um den Tiroler Naturpark Karwendel ist es aber auch sehr schön. In diesem Sommer war es ja recht lange warm, da freut man sich über die Abkühlung der letzten Wochen.

  6. Der Herbst geht langsam aber sicher in den Winter über. Unser Wanderurlaub hat leider im „Goldenen Oktober“ nicht geklappt, sodass wir nun in 2 Wochen ein Wochenende wandern gehen wollen. Wir sind uns noch nicht so sicher, wohin es gehen soll und deshalb kommen Ihre Tipps gerade recht.

  7. Wandern macht mir Spaß zu jeder Jahreszeit. Ich liebe dieses Gefühl, wenn man die Schönheiten der Natur hautnah erleben kann.
    Im Nationalpark Hainich bin ich noch nicht gewesen. Somit wird das mein zukünftiges Wanderziel sein.

  8. Ich habe meinen letzten Urlaub am Tegernsee verbracht. Mir gefällt die blaue Farbe des Wassers sehr. Im nächsten Urlaub soll es mehr in die Berge gehen.

  9. Danke für die Tipps zum Wandern im Herbst. Meine Schwester liebt den Herbst und Wandern ist ihr Lieblingshobby. Ich werde ihr Tirol und den Tiroler Naturpark Karwendel empfehlen. Da sollte man ja im Herbst auch kein Problem haben, ein Zimmer zu buchen. Interessant, dass der Naturpark Karwendel der größte Naturpark Österreichs ist!

  10. Ich finde den Tipp mit dem Wandern im Altmühltal besonders schön. Als Kind bin ich dort manchmal Kanu gefahren. Vielleicht werde ich mich mal nach einem Alpenurlaub mit Appartements für meine Großfamilie erkundigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.