Leinen los! Urlaub mit Rad & Schiff

Freut Euch auf eine ganz besondere Radreise durch Südfrankreich. Erstmals könnt Ihr in diesem Jahr mit Rad und Schiff zur Entdeckungsreise durch Provence und Camargue aufbrechen. Von der mittelalterlichen Festung Aigues Mortes durch die Camargue nach Arles. Ihr besucht die Provence vom Rhone Tal bis hin zu den von Van Gogh verewigten Landschaften und erreicht das wohl bekannteste antike römische
Aquädukt, den Pont du Gard. Ziel Eurer Radreise ist die ehemalige Papststadt Avignon. Impressionen dieser außergewöhnlichen Reise bietet Euch ein kleiner Film.

„Leinen los! Urlaub mit Rad & Schiff“ weiterlesen

Faszination Vulkane

 

Mehr als 3.000 Meter hoch und immer noch aktiv: Der Ätna auf Sizilien (Foto: Lupe Reisen)

„Für die Griechen war der Vulkan Ätna in Sizilien der Wohnsitz des Feuergottes, den sie Hephaistos nannten. Sie glaubten die Ausbrüche des Ätna entstammten seiner Schmiede, in der er, in Rauch und Funken gehüllt, Waffen für die Götter schmiedete. Seine Gehilfen waren einäugige Zyklopen. Der Gott des Feuers war leicht zu reizen. Dann schickte er Feuer, Donner, Tod und Verderben zu den Menschen. Man opferte ihm Kunsthandwerk und Lebensmittel um ihn zu besänftigen. Doch jedes Mal wenn er am Zepter des Gottvaters Zeus schmiedete, brach der Vulkan aus. Die Römer übernahmen den Glauben an einen Gott des Feuers von den Griechen. Sie nannten ihn Vulcanus und dachten seine Heimat wäre im Vulkan einer kleinen Insel im Tyrrhenischen Meer, zwischen Sizilien und Neapel. Schließlich wurde zunächst die Insel, dann alle Vulkane nach dem römischen Gott des Feuers benannt“ (Quelle: www.vulkane.net).
„Faszination Vulkane“ weiterlesen

Farben, Fisch und Kräuterelixier – Normandie pur

Die Alabasterküste – Sehnsuchtsort für Maler und Urlauber gleichermaßen (Natours)

 „Zerklüftete Felsen und steile Klippen, tosende Meereswellen und rasche Wetterwechsel – die Küste der Normandie bot den Malern des Impressionismus ein einzigartiges Naturschauspiel, das sie in ihren Gemälden einzufangen versuchten. Führende Impressionisten wie Claude Monet und Auguste Renoir stellten ihre Staffeleien unter freiem Himmel an den Stränden der Normandie auf, an malerischen Orten wie Pourville, Etretat oder Belle-Isle, um Licht und Atmosphäre des französischen Nordens in ihren impressionistischen Bildkompositionen zu bannen.“ „Farben, Fisch und Kräuterelixier – Normandie pur“ weiterlesen

Hier sehen Sie Sterne! Silvester und Skilanglauf Böhmerwald

Unberührter Schnee, soweit das Auge reicht. Einsame Wälder, tiefe Schluchten und eisverhangene Bäche. Der Böhmerwald ist eine grandiose Winterkulisse. Noch dazu so gut wie schneesicher. Einheimische spotten liebevoll über ihre raue Heimat: „Wir haben neun Monate Winter und drei Monate ist es einfach nur kalt.“ „Hier sehen Sie Sterne! Silvester und Skilanglauf Böhmerwald“ weiterlesen

Im Lesachtal den Winter neu entdecken

Das Lesachtal in Kärnten war wegen seiner abgeschiedenen Lage lange unentdeckt vom Tourismus. Heute gilt die Grenzregion im Süden Österreichs als das naturbelassenste Hochtal der Alpen. Im Winter regiert dort die Stille auf unverspurten Hängen, tief verschneiten Almwiesen und schneesicheren Loipen. Von Januar bis Ende März bieten wir die Möglichkeit, das Lesachtal bei Schneeschuh- und Langlaufwochen zu entdecken. „Im Lesachtal den Winter neu entdecken“ weiterlesen

Lost & Found in Mecklenburg

Herrn B. ging im August bei einer Kanutour auf der Havel ein ganz besonderer Fang ins Netz: eine Kamera. Der freundliche Finder ging der Sache mit Akribie und Engagement auf den Grund. „ Die Kamera muss schon eine Weile geschwommen sein, denn sie hatte ordentlich Wasser gezogen. Nach etlichen Trockungseinheiten und gutem Zureden plus Erwerb eines passenden Ladegeräts konnte ich sie wieder zum Leben erwecken. Auf den Fotos sind sechs Personen in Booten sowie die Schleuse Vosswinkel zu sehen. Leider gibt es keine direkten Hinweise zu den Personen.“

„Lost & Found in Mecklenburg“ weiterlesen