Madeira: Wann ist die beste Reisezeit?

0
(0)

Madeira ist eine portugiesische Insel (bzw. eine Inselgruppe) vor der Westküste Afrikas. Sie liegt ungefähr 1.000 km südwestlich von Lissabon und 700 km westlich von Marokko. Die Kanarischen Inseln liegen weniger als 400 km südlich. Madeira wird wegen seines Klimas, das das ganze Jahr über angenehm warm ist, oft “Insel des ewigen Frühlings” genannt. Doch wann ist die beste Reisezeit für Madeira? Diese häufige Frage unserer Gäste möchten wir heute in unserem Blog beantworten.

Wann ist die beste Reisezeit für Madeira?

Der südliche Breitengrad von Madeira würde Hitze und Trockengebiete erwarten lassen, aber der Atlantik mildert die extremen Temperaturen. Die Berge und das ganze Jahr über vorherrschenden Nordost-Passatwinde bringen ein wenig Bewölkung, Feuchtigkeit und Niederschläge auf die nach Norden ausgerichteten Hänge. Die Insel ist daher üppig und grün. Die milden Temperaturen machen Madeira zu einem ganzjährigen Urlaubsziel.

Madeira ist ein Paradies für Wanderer

Trotz ihrer relativ geringen Größe, hat Madeira eine immense Vielfals an Landschaften zu bieten: Die Bevölkerung lebt vor allem im sonnigen Süden der Insel. Im nördlichen Teil sowie im Landesinneren finden sich dagegen noch einzigartige Landschaften und unberührte Natur.

Unser Urlaubstipp: Wanderreisen auf Madeira buchen!

Die zerklüfteten Gipfel der zentralen Bergkette, das wolkige Plateau Paul da Serra, die steilen Klippen der Nordküste und die zauberhaften Lorbeerwälder lassen Wanderherzen höher schlagen. Madeira bietet Wanderrouten für jeden Schwierigkeitsgrad. Eine Besonderheit sind die sogenannten Levadas: Dabei handelt es sich um schmale Wasserkanäle, welche das Wasser von den Bergflüssen hinunter zu den Terrassenfeldern leiten. Die Wege entlang der Levadas sind bei Wanderern sehr beliebt.

Madeira ist zu jeder Jahreszeit ein tolles Reiseziel!

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.